Fachpolitisches Gespräch von Heilmittelverbänden zur aktuellen Lage

Gemeinsame Pressemeldung

Teilnehmer am Treffen der Verbände
V.l.n.r. Ute Merz (Physio Deutschland), Uta Köppke (VDD), Thomas Etzmuss (Vereinte Therapeuten), Michel Wallner, Christine Donner (beide BED), Diethild Remmert (LOGO Deutschland), Thomas Steinbrenner, Marcus Troidl (beide VDB), Evelyn Beier-Reiners (VDD)
Foto: Peter Winnemöller

Am Mittwoch trafen sich in Essen Vertreter von Heilmittelverbänden zum Austausch. Eingeladen zu dem Treffen hatte Christine Donner, Geschäftsführender Vorstand des BED e.V.

An dem Treffen nahmen Vertreter vom Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland (Ergotherapeuten), LOGO Deutschland (Logopäden), Physio Deutschland (Physiotherapeuten), VDB -Physiotherapieverand (Physiotherapeuten), Verband der Diätassistenten Deutscher Bundesverband (Diätassistenten) und Vereinte Therapeuten (eine interdisziplinäre Interessenvertretung) teil.

Die Vertreter der Verbände stellten ihren jeweiligen Verband vor. Im fachlichen Gespräch erklärten die Teilnehmer ihre Verbandspositionen zur aktuellen Situation im Bereich der jeweiligen Heilmittel. Der Austausch fand in einem kollegialen Klima statt.

In jüngster Zeit hatten die Heilmittelerbringer auf Grund ihrer prekären beruflichen Situation von sich reden gemacht. Im Hinblick auf partiell gemeinsame Interessen wurde vereinbart, miteinander im Gespräch zu bleiben.


Diese Pressemeldung wird von allen Verbänden, die an dem Treffen teilgenommen haben gemeinsam veröffentlicht.

Gemeinsame Pressemeldung als *pdf zum Download